Uncanny Valley 001 Review of „Keep it deep“

Posted by in News, Press english, Presse deutsch

Dresden. Das Florenz des Nordens. Elbflorenz. In Sachen klassischer Musik tonangebend, unschlagbar, weit über die Landesgrenzen hinaus. Beispielsweise aufgeführt seien an dieser Stelle nur dieMusikfestspiele. Was elektronische (Club-)Musik anbelangt, sorgen seit einigen Jahren ebenfalls eine Reihe junger DJs und Produzenten für mächtig Wirbel, mischen – so scheint es – mit unverbrauchter Energie in der Szene kräftig mit, sagen der Seelenlosigkeit in der Musik einen leidenschaftlichen Kampf. Jacob Korn, Break SL, und, und, und. Seit kurzer Zeit erst gibt es Uncanny Valley, ein Label und Gemeinschaftsprojekt, gegründet u.a. von Albrecht Wassersleben und der Crew The Moroders. Diese Woche ging ihre erste EP raus, auf der die ersterwähnten Jacob Korn und Break SL sowie Cuthead und Thomas Fröhlich je einen Track beigesteuert haben. Morgen mehr dazu. Bis dahin unbedingt anhören: die Tracks und die Gründungsgeschichte:

Hörspiel: Unkoenig Willy auf der Suche nach einem Hofmusikanten

 

Uncanny Valley 001

English (short) version: Uncanny Valley, a new label from Dresden / Germany, delivered its first EP a couple of days ago. It contains four custom made tracks by all Dresden based artists, Jacob Korn, Break SL, Cuthead and Thomas Fröhlich. Listen carefully to the music and, please, take a lesson in German language to fully understand the outstandig fairy tale as it is impossible to translate it.

Mehr im Web:

Uncanny Valley @ MySpace
Uncanny Valley

Quelle: http://keep-it-deep.blogspot.com/2010/09/various-artists-uncanny-valley-001.html